Herzlich Willkommen auf der Seite des SPD Kreisverbands Sömmerda!

Bausewein tief erschüttert über Tod von Hans-Jürgen Döring

Veröffentlicht am 01.05.2017 in Allgemein
 

Mit Fassungslosigkeit und tiefer Trauer reagiert der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein auf den völlig unerwarteten Tod des langjährigen Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Döring

"Ich bin noch immer tief erschüttert und vollkommen fassungslos. Hans-Jürgen Döring war nicht nur der profilierteste Bildungs- und Kulturpolitiker im Thüringer Landtag und hat sich durch seine Arbeit partei- und fraktionsübergreifend hohe Anerkennung erworben. Er zählte zu den politischen Urgesteinen der Nachwendezeit in Thüringen und hat die Debattenkultur im Thüringer Landtag über Jahrzehnte mit geprägt. Sein plötzlicher Tod reißt in den Reihen der Thüringer SPD eine kaum zu schließende Lücke. Er war vor allem einer der Vorkämpfer für das Modell der Thüringer Gemeinschaftsschule. Mit seinem Tod verlieren wir aber auch einen einzigartigen Menschen und viele einen persönlichen Freund und langjährigen Weggefährten. Die SPD Thüringen betrauert den Verlust eine ihrer prägenden politischen Persönlichkeiten der vergangenen 25 Jahre. In dieser schweren Stunden sind wir mit all unseren Gedanken und unserem ganzen Mitgefühl an der Seite der Familie und Freunde von Hans-Jürgen Döring", sagte Bausewein.

Homepage SPD Thüringen

Terminübersicht

Aktuelles

Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. "Aufbruch und Fortschritt" seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen.

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an.

Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden.

Ab Montag sind Corona-Schnelltests nicht mehr für alle kostenlos. Wer darf sich noch kostenlos testen lassen? Und welche Nachweise braucht man jetzt für Gratis-Tests?

Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien.