Einladung ordentlicher Kreisparteitag

Veröffentlicht am 04.03.2020 in Ankündigungen
 

Liebe Genossinnen und Genossen,

auf Beschluss des Vorstandes des Kreisverbandes Sömmerda wird am Donnerstag, 26. März 2020, um 18.30 Uhr, im Bürgerzentrum Bertha von Suttner, Str. d. Einheit 27, 99610 Sömmerda der ordentliche Kreisparteitag stattfinden.

Der Parteitag wird als Mitgliedervollversammlung durchgeführt. Auf dem Parteitag erfolgen die Wahl des Kreisvorstandes, der Revisoren, der Schiedskommission, des Parteiratsmitgliedes und seines Stellvertreters sowie die Wahl der Delegierten zum Landesparteitag und Landesdelegiertenkonferenzen. Vorschläge für die zu wählenden Positionen sind bis zum 18.03.2020 an: chharsch@icloud.com einzureichen.

 

Vorläufige Tagesordnung:

1. Eröffnung des Kreisparteitages und Begrüßung der Mitglieder und Gäste

2. Konstituierung
a) Wahl des Präsidiums
b) Bestätigung der Tagesordnung
c) Bestätigung der Geschäftsordnung

3. Wahl der Mandatsprüfungs- und Zählkommission

4. Grußworte der Gäste

5. Rechenschaftsbericht des/der Kreisvorsitzenden

6. Rechenschaftsbericht des/der Schatzmeister/s/in

7. Antragsberatung und Beschlussfassung

8. Bericht der Mandatsprüfungs- und Zählkommission

9. Entlastung des Kreisvorstandes

10. Wahl des neuen Kreisvorstandes
a) des/der Kreisvorsitzenden
b) der Stellvertreter/innen
c) der Schatzmeisterin/des Schatzmeisters
d) der Beisitzer und Beisitzerinnen 

11. Wahl der Revisoren und Revisorinnen

12. Wahl der Schiedskommission

13. Wahl des Mitglieds und eines Stellvertreters für den Landesparteirat

14. Wahl der Delegierten für die Landesparteitage und Landesdelegiertenkonferenzen der nächsten zwei Jahre

15. Termine und Sonstiges

16. Schlusswort des/der Kreisvorsitzenden

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christopher Harsch
Kreisvorsitzender

 

Terminübersicht

Aktuelles

15.07.2020 15:33

Eine Frage der Vernunft.
Die Vermögen sind in Deutschland noch ungleicher verteilt, als bisher vermutet. Die oberen zehn Prozent besitzen deutlich mehr als gedacht. Die SPD will Multimillionäre durch eine Vermögensteuer an den Kosten der Krise beteiligen. "Es geht nicht um Neid, sondern um wirtschaftliche und soziale Vernunft", betont Parteichef Norbert Walter-Borjans.

Immer noch werden Menschen bei der Herstellung von Waren für den deutschen Markt vielfach ausgebeutet. Ausbeutung gehört geächtet. Menschenrechtsverletzungen wie Kinderarbeit in den Lieferketten deutscher Unternehmen dulden wir nicht. Deshalb macht die SPD Druck für ein schnelles Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in den Lieferketten.

08.07.2020 15:44
Europas Verantwortung.
Mit der Corona-Krise ist die Aufmerksamkeit auf die Geflüchteten auf den griechischen Inseln zunehmend in den Hintergrund getreten. Insbesondere Minderjährige leiden unter der Situation. Europaweit koordinierte und solidarische Hilfe kommt nur langsam voran. Einige Staaten haben sich dennoch auf den Weg gemacht. Aber wie ist die Lage aktuell? Ein Sachstandsbericht.

Das Bundeskabinett hat die erste nationale Gleichstellungsstrategie beschlossen. Frauenministerin Franziska Giffey hat dafür alle Ministerien in die Pflicht genommen. Damit wird Gleichstellung von Frauen und Männern verbindlicher Auftrag in jedem Politikfeld.

SPD und Gewerkschaften beraten gemeinsam, wie Beschäftigung gesichert werden kann - nicht nur in der Corona-Krise, sondern auch darüber hinaus.