Herzlich Willkommen

Solides Haushalten ermöglicht Rücklagenbildung und Schuldentilgung

Veröffentlicht am 18.02.2016 in Steuern & Finanzen
 

Dr. Werner Pidde, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, zeigte sich erfreut über den vorläufigen Jahresabschluss des Freistaats Thüringen

Pidde: „Durch das gute Ergebnis können neue Rücklagen gebildet und zusätzliche Schulden getilgt werden. Die rot-rot-grüne Landesregierung hat mit dem Haushalt 2015 gezeigt, dass sie haushalten kann. Zu danken ist dabei besonders Finanzministerin Heike Taubert und ihrem Team, die dafür gesorgt haben, das Geld zusammenzuhalten“, so Pidde.

Der Abgeordnete warnte davor, die neu gebildeten Rücklagen gedanklich gleich wieder zu verplanen. „Wir tun gut daran für schlechtere Zeiten vorzusorgen, damit das Land auch bei einem Konjunkturabschwung seinen Aufgaben mit einem ausgeglichenen Haushalt nachkommen kann.“

Pidde verweist darauf, dass die Zahlen des vorliegenden Jahresabschlusses auch die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag eines Besseren belehren müssten. „Die Realität zeigt jetzt, dass die während der Haushaltsberatungen für 2015 vorgebrachten Vorwürfe und Behauptungen der Christdemokraten falsch waren“, so der SPD-Politiker.

Quelle: SPD-Landtagsfraktion

Homepage SPD Thüringen

Terminübersicht

Aktuelles

30.09.2022 14:11
Deutschland packt das..
Die Energiepreise müssen sinken, die Bürgerinnen und Bürger kräftig entlastet werden. Und dafür sorgen wir jetzt. Ein Namensbeitrag von Bundeskanzler Olaf Scholz.

Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das - jede und jeder kommt gut durch den Winter.

Viele Menschen machen sich Sorgen, ob sie ihre hohen Wohnnebenkosten zahlen können. Damit im Winter keiner in der kalten Wohnung sitzt, wird das Wohngeld verdoppelt - und der Kreis der Berechtigten verdreifacht. Deutschland packt das. Mit sozialer Politik für Dich.

Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um - wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde.

04.09.2022 11:17
Deutschland packt das.
Mit dem dritten Entlastungspaket sorgt die Bundesregierung von Kanzler Olaf Scholz für Entlastungen in Höhe von 65 Milliarden Euro. Damit jede und jeder gut durch den Winter kommt. Deutschland packt das.