Solides Haushalten ermöglicht Rücklagenbildung und Schuldentilgung

Veröffentlicht am 18.02.2016 in Steuern & Finanzen
 

Dr. Werner Pidde, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, zeigte sich erfreut über den vorläufigen Jahresabschluss des Freistaats Thüringen

Pidde: „Durch das gute Ergebnis können neue Rücklagen gebildet und zusätzliche Schulden getilgt werden. Die rot-rot-grüne Landesregierung hat mit dem Haushalt 2015 gezeigt, dass sie haushalten kann. Zu danken ist dabei besonders Finanzministerin Heike Taubert und ihrem Team, die dafür gesorgt haben, das Geld zusammenzuhalten“, so Pidde.

Der Abgeordnete warnte davor, die neu gebildeten Rücklagen gedanklich gleich wieder zu verplanen. „Wir tun gut daran für schlechtere Zeiten vorzusorgen, damit das Land auch bei einem Konjunkturabschwung seinen Aufgaben mit einem ausgeglichenen Haushalt nachkommen kann.“

Pidde verweist darauf, dass die Zahlen des vorliegenden Jahresabschlusses auch die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag eines Besseren belehren müssten. „Die Realität zeigt jetzt, dass die während der Haushaltsberatungen für 2015 vorgebrachten Vorwürfe und Behauptungen der Christdemokraten falsch waren“, so der SPD-Politiker.

Quelle: SPD-Landtagsfraktion

 

Homepage SPD Thüringen

Terminübersicht

Aktuelles

14.06.2021 16:08
Mut zum Vorsprung.
Vizekanzler Olaf Scholz will einen neuen Aufbruch für Ostdeutschland. Chancen für neue, gut bezahlte Jobs sieht er insbesondere bei den Zukunftsfeldern Mobilität und Wasserstoff. V

Die Netz-Highlights rund um die SPD, die auch rückblickend keiner verpasst haben sollte. Diese Woche unter anderem mit einer Website, die wir den Grünen geklaut haben und einer wichtigen Botschaft von Olaf Scholz für Mieterinnen und Mieter.

11.06.2021 14:20
Keine Rente mit 68!.
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept - ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter.

Historischer Schritt gegen Ausbeutung: Der Bundestag hat ein Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in internationalen Lieferketten verabschiedet.

Olaf Scholz will als Kanzler den Anstieg der Mieten energisch bremsen. Beim Deutschen Mietertag stellte er seine Pläne für bezahlbares Wohnen vor und kündigte eine Bau-Offensive an.