SPD Mitgliederversammlung im Volkshaus

Veröffentlicht am 17.11.2017 in Allgemein
 

Der SPD Kreisverband führte am 15.11.2017 seine alljährliche Mitgliedervollversammlung im Volkshaus Sömmerda durch. Zu Gast war neben dem Bundestagsmitglied Christoph Matschie auch der Landesgeschäftsführer des SPD Landesverbandes Thüringen Michael Klostermann. Im Rahmen der Versammlung wurde mit den Gästen natürlich über die Neuorientierung der  SPD in der Berliner Opposition ebenso wie in der Landesregierung im Hinblick auf die in 2019 anstehenden Landtagswahlen diskutiert.

Im Vordergrund standen aber laut SPD Kreisvorsitzenden Frank Weber die Themen, welche uns direkt im Landkreis betreffen. "Wir werden in den anstehenden Wahlen für das Amt des Landrates und der hauptamtlichen Bürgermeister klar die für uns wichtigen Themen benennen. Dies sind neben dem Hauptthema einer bürgerfreundlichen und bezahlbaren Verwaltung  auch die Themen Grundwasserqualität, Zukunft der Pfefferminzbahn, Regionalplanung - Windenergie, Bahnanbindung der Region an die Landeshauptstadt mit Hinblick auf anschlußgerechte Ankunftszeiten und vieles mehr. In unserem ordentlichen Kreisparteitag 2018 werden wir dann entscheiden welche Themen wir zum Inhalt der Wahlkämpfe machen und wo wir überall eigene Kandidaten ins Rennen schicken. Derzeit sind die Mitglieder des Kreisverbandes aufgerufen, sowohl zu den Themen, als auch zu den Kandidaten weitere Vorschläge zu machen," so Weber. Der Kreisparteitag, zu dem auch verschiedene Wahlen anstehen, wird am 18.01.2018 im Volkshaus Sömmerda stattfinden. Hierzu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger auch ohne SPD Parteibuch gerne eingeladen, erklärt Weber. Zur Wiederwahl in den Landesparteirat welche am 16.12.2018 auf dem anstehenden Landesparteitag gewählt wird, wurde dessen bisheriger Vorsitzender Roland Erdmann einstimmig von der Mitgliederversammlung nominiert.

 

Terminübersicht

Aktuelles

"Kommt zusammen und macht Europa stark" lautet der Entwurf des SPD-Programms für die Europawahl. "Wir wollen Europa zu einer starken Gemeinschaft machen, auf die sich alle Menschen verlassen können", betonte die SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley bei der Vorstellung am Montag in Berlin. Die Botschaft: Nur gemeinsam lassen sich die großen Aufgaben der Zeit lösen.

Wie soll unsere Datengesellschaft der Zukunft aussehen? Wie können wir Innovation und Wettbewerb in der digitalen Wirtschaft sicherstellen? Dazu hat SPD-Chefin Andrea Nahles mit einem Daten-für-Alle-Gesetz einen Vorschlag vorgelegt. Darüber wollen wir diskutieren - mit der digitalen Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

11.02.2019 15:47
Zukunft in Arbeit.
Die SPD hat bei ihrer Jahresauftaktklausur wichtige Weichenstellungen für ihre Politik in den nächsten Jahren vorgenommen. Das Ziel: den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland zu erneuern und für die Zukunft zu stärken.

Die SPD erneuert sich. Jetzt gibt es erste Ergebnisse. Am Sonntag skizzierte Parteichefin Andrea Nahles das Konzept für einen neuen Sozialstaat. Damit lässt die SPD Hartz IV endgültig hinter sich und stellt Anerkennung von Lebensleistung und neue Chancen in den Mittelpunkt.

Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit - das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept.